Bürgerinitiative: "No Fracking" im Erdgasfeld Völkersen

Bürgerinitiative: "No Fracking" im Erdgasfeld Völkersen

Stoppt Fracking!

Kein Fracking, auch nicht in der konventionellen Erdgasförderung!

Beweislastumkehr

In Schadensfällen muss eine Beweislastumkehr zugunsten der Geschädigten verfügt werden.

Keine Verpressung von Lagerstättenwasser!

Dezentrales Reinigen des Lagerstättenwassers an den jeweiligen Erdgasförderstellen.

Kein abfackeln!

Nutzung von geschlossenen Systenen, bei denen Schadstoffe gefiltert werden können.

BI No-Fracking für Völkersen - aktuell - 15.02.2014


Hallo liebe Mitstreiter und Interessierte der Bürgerinitiative (BI) "No-Fracking",

TERMINE

- 22. Februar 2014, 15:30 Uhr (Samstag), DEMO gegen Fracking: "5 vor Frack" an der Bohrstelle Z11 in Bötersen.

- 6. März 2014, 19:30 Uhr (Donnerstag) - mtl. Treffen der BI No-Fracking im Gasthaus Zur Post in Völkersen 

- 24. März 2014 (Montag): „Erdgasförderung im Koalitionsvertrag“, die MdBs Andreas Mattfeldt und Christina Jantz zu Gast bei der BI Intschede, Thema „Erdgasförderung im Koalitionsvertrag“
 
-------------------------

NÄHERE INFORMATIONEN/PRESSE

DEMO in Bötersen: Unter dem Motto „FÜNF VOR FRACK“ ruft die BI „Frackloses Gasbohren im Landkreis Rotenburg/Wümme“ auf, am Samstag, den 22. Februar 2014 um 15:30 Uhr direkt an der legendären Bohrstelle Z11 in Bötersen zu einer Demonstration gegen Fracking auf.

Die Bohrstelle liegt an der B75 zwischen Waffensen und Sottrum, Abzweig Jeerhof. Die Demonstration wird etwa eine Stunde dauern. Info-Stände werden aufgebaut und im Pavillon können Getränke, Kaffee und Kuchen genossen werden. Adresse des Demonstrationsortes: Bohrstelle Z11, direkt an der B75, Abzweig Jeerhof

Vorher findet eine überregionale Tagung mit verschiedenen BI's in Rotenburg - Hassendorf statt. Die Einladung zu dieser Veranstaltung findet ihr untenstehend. Wer es einrichten kann, möge teilnehmen. Wir treffen uns vor Ort in Hassendorf am 22.2. um 10:50 Uhr.
------------
Hier die Einladung/Tagesordnung der Bürgerinitiative "Frack-loses Gasbohren im Landkreis Rotenburg (Wümme):

"Liebe MitstreiterInnen und Fracking-Gegner,
So lange nicht festgestellt ist, dass Fracking  weder Menschen, noch Trinkwasser, den Boden, die Luft, Häuser und Grundstücke gefährdet, werden wir an der Bohrstelle Bötersen Z11  gegen das geplante Fracking kämpfen. Dauer der Demo etwa eine Stunde. Als Redner konnten wir Herrn Luckhaus, Samtgemeindebürgermeister aus Sottrum und Herrn Daub, Superintendent und Landratskandidat aus Rotenburg gewinnen. Info-Stände und ein Pavillon werden aufgebaut, dort können Getränke, Kaffee und Kuchen genossen werden. Damit verbunden ist eine Kurztagung am Vormittag des 22., zu der wir BI’s aus Nordeutschland  zum Informationsaustausch eingeladen haben. Die Tagung findet in direkter Nähe der Bohrstelle Z11 im Dorfgemeinschaftshaus in Hassendorf statt. Wir laden zu diesem Treffen alle am Thema und an der Arbeit der BI’s interessierten MitbürgerInnen herzlich ein. Diese unverbindliche Teilnahme an der Informationstagung könnte auch eine gute Möglichkeit zum Einstieg in eine eigene  Mitarbeit sein. Wir freuen uns auf neue und bekannte Gesichter.

Planungen für den 22.2.2014

11:00 Uhr: Beginn der Tagung

Moderation: Hartmut Horn
-  Grußwort: Bürgermeister der Gemeinde Hassendorf (Klaus Dreyer)
-  Aktuelle Situation Bötersen Z11,Sottrum Z1:  Bi Frack-loses Gasbohren (Knud Alter)
-  Vortrag:  Geschäftsführer des Wasserversorgungsverband Rotenburg-Land, Dipl.-Ing. Volker Meyer
-  Austausch zwischen BIs über geplante Aktionen

12:30 Uhr: Mittagspause *)

13:30 Uhr: Fortsetzung der Tagung
 Motto: "Nimmt das LBEG seine Pflichten wahr?"
Referent: Herr Gerd Landzettel, Richter und Mitglied der Bürgerinitiative No-Fracking aus Völkersen

14:45 Uhr: Ende der Tagung und gemeinsamer Fußmarsch zur Demonstration an der Bohrstelle  Z11

15:30 Uhr: Beginn der Demonstration/Kundgebung
Bis heute haben als Redner zugesagt:
Herr Luckhaus, Samtgemeindebürgermeister aus Sottrum und Herr Daub, Superintendent und Landratskandidat aus Rotenburg

16:30 Uhr: Ende der Veranstaltung.

Fragen und Rückmeldungen oder Anmeldungen  zur Tagung  bitte  an:  Z11Frackacktion@freenet.de
BI Frack-loses Gasbohren
Hartmut Horn
Adresse des Tagungsortes:
Dorfgemeinschaftshaus Hassendorf
Bahnhofstraße 1
27367 Hassendorf"
-------------------------

Herzliche Grüsse, Inge und Rainer

Wichtig!

Schlichtungsstelle

Die niedersächsische Schlichtungsstelle Bergschaden mit Sitz in Rotenburg/Wümme ist im Amt.

Anmerkungen und Kritik zur Studie

Nachhaltiger Umgang mit Lagerstättenwasser aus der Erdgasförderung der RWE Dea AG in Niedersachsen

Gerd Landzettel – im August 2014

Eine Geschichte darüber, wie meine Vorstellung vom „sauberen Energieträger Erdgas“ von der Realität eingeholt wurde.

Newsletter bestellen

Immer auf dem laufenden bleiben und über wichtige Ereignisse und Events informiert werden.